KULTURTAGE HARSEFELD


Vielen Dank an alle Besucherinnen und Besucher. Die 3. Harsefelder Kulturtage 2017 sind nun ein Stück Gemeindegeschichte :-)

 

Trotzdem lohnt es sich, immer mal wieder einen Blick auf diese Seiten zu riskieren: Unsere Fotos sind nämlich gerade in Bearbeitung und freuen sich bereits auf euch!

 

Die ersten Impressionen könnt ihr bereits jetzt anschauen - und wenn gewünscht, auch kostenlos downloaden, wie versprochen:

Hier geht es zu den Impressionen von Barry Butter...

 Hier siehst du die Bilder der SPIEGLEIN SPIEGLEIN - Show...

 

Dein Lieblingsmotiv ist noch nicht dabei? 

 

Keine Sorge, wir sind soeben damit beschäftigt, die Bilder für dich zu bearbeiten... Ein kleines Bisschen Geduld noch, dann... ;-)

 

Liebe Grüße, dein KJK-Team

 

 



Das Programm der KJK 2017 auf einen Blick:

BARRY BUTTER


In Klein-Blumenberg ist mächtig was los: Ausgerechnet hier, mitten auf dem Marktplatz, wird nämlich der neue BARRY BUTTER – Film gedreht. Ja, genau jener berühmte kleine Zauberer, der mit seinen Freunden immer so mutig gegen den bösen Lord Vollidiot kämpft.

Kein Wunder also, dass die Kinder der nahegelegenen Schule ziemlich aus dem Häuschen sind – können sie doch so ihre Stars einmal ganz hautnah bei der Arbeit beobachten.

Doch am Filmset brodelt es bedenklich. Henriette-Darstellerin Emma Kleinberger kommandiert nämlich nicht nur ständig ihren Bodyguard Boris herum, sondern sie möchte auch die Handlung des Films so drehen, dass ihre Figur nachher sämtliche Lorbeeren erntet. Die übrigen Mitwirkenden sind entsetzt. Doch Regisseurin Uli Schnabelschuh weiß sich keinen anderen Rat, als immer wieder klein beizugeben.

Doch da tritt die kleine, talentierte Nachwuchsschauspielerin Maja Fröhlich auf den Plan. Mit Hilfe eines einfachen Verwandlungszaubers ist sie ruck zuck in die Filmhandlung eingebaut – und Emma nicht nur Boris, sondern auch ihre Rolle los.

Doch auch Maja wird auf eine Probe gestellt: Ist der Filmruhm es wirklich wert, die beste Freundin zu verraten? Und was führt eigentlich die Schülerin Anna im Schilde, die Emma in ihrer dunkelsten Stunde aufgabelt und ihr ein fragwürdiges Angebot macht?

 

Ein Stück über Freundschaft, Mut… und das Verliebt-Sein.

 

Ohne Altersbeschränkung. 

 

SPIEGLEIN SPIEGLEIN


Eitelkeit, Habgier, Wollust, Zorn, Völlerei, Neid und Faulheit: Allesamt keine schönen Eigenschaften. Im Mittelalter wurden diese Charakterzüge als die Hauptlaster der Menschheit, ja sogar als die sieben Todsünden bezeichnet. Dabei sind alle sieben Begriffe immer noch hochaktuell.

 

In einer Abfolge von zunächst kaum zusammenhängend erscheinenden Szenen widmet sich das Stück mal lakonisch, mal witzig, mal düster, mal künstlich verzerrt diesen Themen und stellt einen Bezug zu unserer alltäglichen Wirklichkeit her. Eine manchmal surreale Tour-de-Force durch die Themen unserer Zeit.

Den Schauspielerinnen wird einiges abverlangt: Die kleine Besetzung muss in kürzester Zeit die verschiedensten Rollen interpretieren, hier zum Jäger, dort zum Gejagten werden, mal zum Täter, mal zum Opfer. Im Verlauf des Stücks wird nach und nach deutlich, worum es eigentlich geht: Nicht um die Handlung an sich nämlich, sondern um den Zuschauer selbst. Die sieben Hauptszenen halten uns den Spiegel vor, lassen uns über unser eigenes Verhalten reflektieren, ohne zu bewerten und ohne den Zeigefinger zu erheben, lassen uns manchmal ratlos, manchmal auch ein wenig weiser als zuvor zurück.

 

So kann sich der Besucher  auf ein hoch- und vollwertiges Theaterprojekt freuen, das sowohl den Zuschauer als auch die Schauspielerinnen zu einem Wechselbad der Gefühle herausfordert.

 

Das Stück richtet sich aufgrund seiner Botschaft eher an ältere Zuschauer.

 

Auf die Darstellung von expliziten Szenen, die nichts für Kinderaugen wären, wurde jedoch verzichtet.

Filme


FINDET DORIE

Freitag, 24.03.2017    17:00 Uhr 

Harsefelder Lichtspiele   FSK: 0


Die blaue Paletten-Doktorfisch-Dame ohne Kurzzeitgedächtnis lebt inzwischen glücklich und zufrieden mit Nemo und Marlin im Korallenriff, als sie einen Geistesblitz hat: Irgendwo da draußen müsste doch ihre Familie sein, die vielleicht längst nach ihr sucht. Und so startet Dorie mit Marlin und Nemo in das größte Abenteuer ihres Lebens, das sie durch den Ozean bis zum berühmten Meeresbiologischen Institut in Kalifornien mit seinem Aquarium und seiner Rettungsstation für Meerestiere führt. Bei der Suche nach ihren Eltern bekommt Dorie Unterstützung von den schillerndsten Persönlichkeiten des Instituts: Da ist der mürrische Oktopus Hank, der nur noch sieben Tentakel hat, den Wärtern aber dennoch regelmäßig durchs Netz geht. Beluga Bailey glaubt, dass sein Echolot kaputt ist und Walhai Destiny ist extrem kurzsichtig. Trotz gewisser Handicaps wachsen Dorie und ihre Freunde bei ihren geschickten Manövern durch das komplizierte Innenleben des Instituts über sich hinaus und entdecken die magische Kraft von Freundschaft und Familie.


ENTE GUT! Mädchen allein zu Haus

Sonntag, 26.03.2017    14:00 Uhr 

Harsefelder Lichtspiele   FSK: 0


Als Linhs Mutter nach Vietnam muss, um sich um die kranke Oma zu kümmern ist sie gemeinsam mit ihrer kleinen Schwester Tien (9) auf sich allein gestellt. Linh (11) ist jetzt nicht nur für Tien verantwortlich, sondern muss sich neben der Schule auch um den Haushalt und den vietnamesischen Imbiss kümmern. Doch das darf niemand erfahren. Die selbsternannte "Spionin" Pauline aus der Nachbarschaft entdeckt das Geheimnis und droht, die beiden Mädchen zu verraten. Aus der anfänglichen Erpressung wird schnell eine Freundschaft, die jedoch immer wieder auf die Probe gestellt wird. Denn auch andere drohen hinter das Geheimnis zu kommen...


WORKSHOPS

Sonntag, 26.03.2017

Susannes Studio, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr

 

Song & Dance

Workshop für Gesang, Choreografie und Bühnenpräsenz ab 12 Jahren.

 

In 4 Stunden intensiver Probenzeit werden Stefan Lohse (Gesang) und Susanne Paulsen-Lange (Choreografie und Präsenztraining) speziell für Chor arrangierte Songs aus Pop und Musical mit euch einstudieren und mit bühnenreifem Staging verfeinern. Susanne und Steff arbeiten schon seit vielen Jahren als erfolgreiches Team in Susannes Studio und begeistern ihre Schüler und ihr Publikum regelmäßig mit tollen Bühnenshows.
Der Workshop eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene!


Sonntag, 26.03.2017

Bühne Kino Harsefeld, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

 

Don´t dream t - be it

Theaterworkshop für Teilnehmer ab 8 Jahren.

Einmal selbst auf der Bühne des Kinos stehen?

Der dreistündige Workshop mit Autor, Regisseur und Theatertrainer Andreas Galk bietet einen bunten Einblick in die Welt der Theaterarbeit. Gestik, Mimik, Sprache, Stimme, Körpereinsatz und der Umgang mit Requisiten kommen ebenso zur Sprache wie einige streng geheime Theatertricks. Dabei erhalten die Kinder wertvolle Einblicke in die Grundlagen des Theaterspiels.

Andreas Galk leitet die DramaKids und den DramaClub in Susannes Studio und ist durch zahlreiche Theaterstücke und Jugendromane als Autor auch über die Grenzen Harsefelds bekannt. Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene.

 

Kostenbeitrag: 30,- Euro pro Teilnehmer